ONLINE MAGAZINE 1

(March 2007) Youth Culture / Jugendkultur

Online magazine 1

Zur Übersicht

Klimawandel - ein Teilzeitproblem?

08/11/2007

In Zeiten zunehmender Verknüpfung von Ländern und Kulturen – auch bekannt als „Globalisierung“ – ist jeder darauf bedacht, das meiste aus den neuen Möglichkeiten herauszuholen. Möglichkeiten, die bis vor wenigen Jahren undenkbar waren und die heutzutage größtenteils dank des Internets bestehen. Möglichkeiten, von denen man sich Vorteile bei allen Herausforderungen erhofft, die die Zukunft für die Menschheit mit sich bringen wird.

Neue dringende Herausforderungen

Dass diese Herausforderungen auftreten werden, daran besteht kein Zweifel, denkt man an den massiven Bevölkerungszuwachs, die zunehmende Profitorientierung der Wirtschaft und die damit verbundene Knappheit an Arbeitsplätzen und Ressourcen. Um die Globalisierung für den Menschen angenehm und nützlich zu gestalten, werden große Anstrengungen unternommen sowie viel Zeit und Geld in die Völkerverständigung und die wirtschaftliche, politische und kulturelle Zusammenarbeit investiert. Dies ist unverzichtbar in unserer Welt, in der Rassismus und Kriege zwischen Anhängern verschiedener Religionen viel zu häufig auftreten.

Eine wichtige Diskussion

Doch trotz Aufsehen erregender Dokumentationen, Massenveranstaltungen und Aussagen mächtiger Politiker findet der Klimawandel immer noch zu wenig Beachtung. Die aktuellen Entwicklungen sind wissenschaftlich bestätigt und die Prophezeiungen zukünftiger Konsequenzen glaubwürdig.

Der Kampf gegen den Klimawandel muss somit bei jeglicher Form internationaler Zusammenarbeit beachtet werden, denn welchen Sinn hat diese, wenn sie auf Kosten oder gar zum Schaden zukünftiger Generationen passiert?

Über den Klimawandel darf nicht nur diskutiert werden, wenn es sonst nichts anderes gibt.
Er ist kein Teilzeitproblem.
Er betrifft uns alle. Und vor allem die, die noch kommen.

Tilman Kootz

Image - earth_medium.jpg