language rating 0

JUGENDARBEITSLOSIGKEIT

Was könnten Jugendliche selbst und die Gesellschaft tun, um die Jugendarbeitslosigkeit in Europa zu verringern?

Jugendarbeitslosigkeit als Regierungsaufgabe

Meiner Meinung nach sollten die Regierungen finanzielle Mittel an Firmen geben, die junge Leute beschäftigen. Das Geld sollte von den Unternehmen dann für neue Lehrstellen und neue Arbeitsplätze verwendet werden und nicht nur für neue Technologie. Zweitens müssten die Regierungen das Bildungswesen wie Schulen und verschiedene Universitäten verbessern, denn viele Arbeitgeber beschweren sich andauernd, dass junge Leute selten gut qualifiziert sind. Die Schulen sollten sich mehr auf wichtige Fertigkeiten beispielweise auf Technik und auf Technologie konzentrieren. Es wäre besser, wenn manche Jugendliche die Schule früher verlassen würden, um eine Ausbildung zum Beispiel in einer Bank oder einer IT-Firma zu machen. Die Regierungen sollten auch mehr Lehrstellen in der Wirtschaft schaffen, damit den jungen Leuten die Gelegenheit geboten wird, gefragte Kompetenzen zu lernen. Elizabeth

Neue Medien gezielt nutzen: Europaweiter Arbeitsaustausch

Um zu helfen, sollte ein europaweiter Arbeitsaustausch eingerichtet werden, wo jeder Mitgliedsstaat, der Arbeitsstellen anbietet, die die Leute in ihrem Land nicht machen können, diese auf eine Webseite stellt. Alle Interessenten in Europa werden damit herausfinden können, wo ihre Fähigkeiten gebraucht werden und sie können sich bewerben. Im Moment sind in Europa 216,1 Millionen Menschen beschäftigt, wohingegen nur 7,5 Millionen Leute davon im Ausland arbeiten. Ich meine, dass die europäischen Jugendlichen die perfekte Gruppe Leute sind, die das ändern könnten, da sie noch keine familiären Verpflichtungen haben. Zwar würde das Pendeln zwischen den Ländern teuer sein, aber der Vorteil für die Wirtschaft in beiden beteiligten Ländern und sinkende Jugendarbeitslosigkeit wären ohne Zweifel gröẞer. Weiterhin könnten junge Leute ihren Horizont erweitern, ihre Kenntnisse von anderen Kulturen verbessern und vielleicht sogar eine neue Sprache erlernen, was sie von anderen Jugendlichen unterscheidet und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Außerdem sollten die Betriebe bereit sein, mehr in junge Leute zu investieren, denn wenn sie mehr Geld hätten, würden sie es auch im Land ausgeben, was die Jugendarbeitslosigkeit weiter verringern würde. Emma

Ein Schulsystem nach deutschem Vorbild

Ich glaube, dass das deutsche Schulsystem ein ausgezeichnetes Modell darstellt, wie man die Jugendarbeitslosigkeit verringern kann und deswegen sollten die anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union versuchen, ihm nachzueifern. Im Gegensatz dazu gibt es in Großbritannien fast keine Berufsausbildung in der Schule. Britische Schüler deren Prüfungsnoten schlecht sind oder die gar keinen Schulabschluss haben stellen bald fest, dass es fast unmöglich ist, überhaupt eine Lehre zu bekommen. Im Vergleich mit britischen Schulen sind deutsche Haupt- und Realschulen ideal, denn sie bereiten Schüler auf den echten Arbeitsmarkt vor. Abschließend sollten sich Erwachsene zusammenfinden, die ihre Lebenserfahrung und ihr Wissen mit Jugendlichen teilen wollen. Meiner Meinung nach ist es die Pflicht der Gesellschaft, ihren jungen arbeitslosen Menschen zu helfen. Catriona

1 | 2 | next