language rating 0

DAS EUROPA DER ZUKUNFT

Was soll Europa für seine Bürger tun?

By Madeleine Taylor Laidler

Das europäische Jahr der Bürgerinnen und Bürger

Um das 20ste Jubiläum des Maastrichter Vertrags und der Europäischen Union zu markieren, wird das Jahr 2013 das Europäische Jahr der Bürgerinnen und Bürger ernannt. Zwanzig Jahre nach 1993 kommen wir zum Wendepunkt; wir müssen entscheiden wie Europa in den nächsten zwanzig Jahren aussehen wird. Aber wie soll das Europa der Zukunft aussehen?

Unsere Stimme zählt!

Zuerst sind Jugendliche die Zukunft von Europa und ich glaube, dass Europa sich dessen mehr bewusst sein sollte. Heutzutage gibt es in Großbritannien fast keine Bildung über Europa und was es für uns macht. In der Zukunft würde ich gern mehr Kenntnisse von allen Mitgliedern sehen, so dass wir enger zusammen kommen können. Bildung ist auch wichtig für Demokratie. Meiner Meinung nach, sollte das Europäische Parlament in der Zukunft mehr Autorität haben, um seinen Leuten eine lautere Stimme zu geben. Des Weiteren, würden wir, wenn wir mehr Beteiligung hätten, eine Verantwortung haben, uns besser über Europa zu informieren und dafür zu engagieren. Auch, wenn wir eine lautere Stimme hätten, müssten die Bürgerinnen und Bürger ihre Stimme benutzen, um die beste Zukunft für uns alle zu sichern, nicht nur für die reichen Länder.

Wir sollten voneinander lernen

Außerdem ist es mir äußerst wichtig, dass das Europa der Zukunft seine Bürgerinnen und Bürger zusammenhält. Die EU entstand aus dem Wunsch nach Frieden in Europa, um Spaltungen und Konflikt zu vermeiden. Dieses Jahr bietet uns eine Chance an, die Sicherheit und den Wohlstand der Bürgerinnen und Bürger zu sichern. Wir sollten auch voneinander lernen, z.B. könnte Großbritannien die umweltfreundlichen Maßnahmen von Deutschland nachahmen, wie z.B. die Abschaltung der Atomkraftwerke.

1 | 2 | 3 | next

Scholarships Programme

This essay was written by one of the 2013 Scholarships applicants.