Die Bremer Stadtmusikanten

 

Teil 1: Vier Freunde

A famous German fairy tale about four musical animals

Listen to: Teil 1: Vier Freunde

Download audio file

Der Esel Der Esel

Ein Esel arbeitet für einen Müller. Er ist sehr alt. Jeden Tag muss er Säcke mit Mehl schleppen. Die Säcke sind sehr schwer. Der Esel arbeitet sehr langsam.

Eines Tages findet der Müller, dass der Esel zu alt ist, um zu arbeiten. Er beschließt, den Esel einem Freund zu geben.

Aber der Esel will keine neue Arbeit. Er will Musiker sein. Also läuft er weg, in Richtung einer Stadt. Die Stadt heißt Bremen.

Auf dem Weg nach Bremen trifft der Esel einen Hund. Der Hund liegt auf dem Boden. Er sieht nicht sehr glücklich aus.

"Was ist los?" fragt der Esel.

"Ich bin alt. Ich kann nicht mehr jagen. Mein Besitzer will mich erschießen!"

"Komm mit mir nach Bremen. Du kannst Musiker werden", sagt der Esel. Ich spiele die Laute und du das Schlagzeug."

"Tolle Idee!" sagt der Hund.

Die beiden neuen Freunde laufen nach Bremen. Bald treffen sie eine Katze. Die Katze sieht sehr traurig aus.

"Warum bist Du so traurig, Katze?" fragt der Esel.

"Ich bin alt. Ich kann keine Mäuse mehr jagen", antwortet die Katze. "Ich weiß nicht, was ich machen soll!"

"Komm mit uns nach Bremen", sagt der Esel. "Du kannst Musikerin werden!"

"Super," sagt die Katze.

Bald treffen sie einen Hahn. Er sitzt auf einem Tor. Der Hahn weint.

"Was ist los?" fragt der Esel.

"Der Bauer will mich töten! Er will meinen Kopf abschlagen und mich zum Abendbrot essen!" sagte der Hahn.

"Keine Sorge!" sagt der Esel. "Komm mit uns nach Bremen. Du hast eine schöne Stimme. Lass uns zusammen Musik machen. Es wird sich toll anhören."

1 | 2 | 3 | next

Words Ahoy! · Wörter Ahoi!

Deutsch English
arbeiten to work
erschießen to shoot
glücklich happy
traurig sad
jagen to hunt
weinen to cry
keine Sorge! don't worry!