language rating 0

VERKLEIDEN IN ENGLAND

Bericht: Julia verliebt sich in Großbritannien

Von voyage reporter Julia Schippers

Meine große Entscheidung

Jedem, der darüber nachdenkt, ein Auslandsjahr zu machen, um seine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern oder der einfach eine Abwechslung vor dem Abitur gebrauchen kann, würde ich raten, sich von niemandem aufhalten zu lassen. Mich selbst hat niemand davon abhalten können, für ein Jahr nach England zu gehen, obwohl ich wusste, dass ich viele liebe Menschen zurücklassen würde. Bis heute war diese Entscheidung eine der besten meines Lebens.

Reise zur englisch-portugiesischen Gastfamilie

Natürlich war ich nervös, als ich ins Flugzeug stieg, um nach London Stansted zu fliegen und von dort aus mit meinen Eltern zu meiner Gastfamilie zu fahren. Dort angekommen wurde ich äußerst herzlich empfangen und schon nach ein paar Tagen war das Heimweh fast vergessen. Obwohl meine Gastfamilie nicht typisch englisch, sondern halb-portugiesisch war, habe ich während meines Aufenthaltes viele Eigenschaften und Sitten der Engländer kennen gelernt. Das Essen, welchem ja in Deutschland manchmal nachgesagt wird, ungenießbar und geschmacklos zu sein, habe ich ganz anders kennen gelernt und ich habe Traditionen wie das Family-Sunday-Roast (Sonntagsbraten) lieb gewonnen.

Die Schule und eine große Entscheidung für die Zukunft

In der Schule wurde ich sofort herzlich aufgenommen und schon am ersten Tag habe ich Freunde gefunden. Die Lehrer waren alle sehr hilfsbereit und freundlich. Dadurch ist mir der Einstieg in das englische Schulsystem leicht gefallen. Ich habe auch sehr schnell herausgefunden, welchen hervorragenden Ruf die Colchester County High School hat. Dies hat sich auch in meinen Noten für meine AS-Levels gezeigt. Ob es nun die Schule, die neuen Freunde, oder einfach die Engländer und England waren, die mich davon überzeugt haben, noch ein weiteres Jahr in England zu bleiben, ich weiß es nicht. Mir hat es so gut gefallen, dass ich meinen Aufenthalt um ein weiteres Jahr verlängert habe, um das britische Abitur zu machen. Gegen Ende dieses zweiten Jahres habe ich mich dann entschieden, ein englisches Studium aufzunehmen.

1 | 2 | weiter

Austausch-Service

Dieser Austausch wurde von 'Barnes Educational Service' organisiert